Aufbruchstimmung: Positive Entwicklungen beim Werbering St. Tönis

    Das neue Team des Werbering St. Tönis v.l.: Heike Werner, Dennis Weber, Andrea Hermes, Judith Rüther-Zeiß und Isabel Thiele. Es fehlt Melanie Barth-Langenecker.

    Eine Woche nach der Neuwahl des Vorstandes des Werbering St. Tönis am 09. April stellte
    sich das neue Team der Presse vor. Dabei gaben sie bereits einen Ausblick auf Neuerungen und Veränderungen in der Arbeit und Kommunikation. Die für den 05. Juli geplante „Weiße Nacht“ wird um eine Woche nach vorne verlegt, auf den 28. Juni. „Diese Idee entstand aus einem Gespräch mit dem Werbering Kempen, da dort am ersten Juli-Wochenende „Kempen Kulinarisch“ gefeiert wird“, so Andrea Hermes.

    Das für den 31. August und 01. September geplante Stadtfest soll um ein „Tö-Food-Festival“ ergänzt werden. Auf den im Oktober geplanten Auto- und Frischmarkt wird man in diesem Jahr verzichten. Die vor rund 15 Jahren ins Leben gerufene TöVo-Karte soll neugestaltet und mit vielen neuen Händlern versehen werden. Erste Gespräche mit umliegenden Werbegemeinschaften, Vereinen, Bürgerschaft und der Verwaltungsspitze um Bürgermeister Thomas Goßen zeigen erste Erfolge. „Die Stadt Tönisvorst wird Mitglied bei uns werden“, freut sich Heike Werner.

    Bis zum 19. Mai werden zudem Vorschläge aus der Händler- und Bürgerschaft für einen neuen Namen des Vereins gesucht. Vorschläge werden unter info@werbering-st-toenis.de entgegen genommen. (tob)