Ehrenamt: Für uns im Dienst – Feuerwehr Hüls

    v.l.: Christian Weghs, Sascha Dömges (neuer Löschzugführer), Jochen Klein (ehemaliger Löschzugführer), Timo Hoffmann

    Bei der Freiwilligen Feuerwehr Hüls steht ein Generationen- und Führungswechsel an. Der seit 2007 amtierende Löschzugführer der Hülser Feuerwehrwache, Jochen Klein, gibt den Führungsstab an seinen Stellvertreter, Sascha Dömges, ab. Der 30-Jährige erhält bei der Ausübung seiner neuen Führungsfunktion tatkräftige und sachkundige Unterstützung von Timo Hoffmann und Christian Weghs.

    Der Altersdurchschnitt der Freiwilligen Feuerwehr Hüls ist über die vergangenen Jahre hinweg deutlich und kontinuierlich gesunken. Er beträgt momentan etwas unter 35 Jahre. Die gute Aufstellung der Jugendfeuerwehr, aber auch zahlreiche Quereinsteiger, verstärken zunehmend die Reihen der 47 aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hüls. „Unser junges Team braucht einen jungen Löschzugführer, der mit neuen Ideen dieses Amt ausfüllt“, erklärt der scheidende Leiter des Löschzuges, Jochen Klein. Als Mitglied der Unterstützungseinheit führt der ehemalige Löschzugführer seine ehrenamtliche Tätigkeit weiter. Er unterstützt dabei die Ausbildungsarbeit sowie den psychosozialen Dienst der Feuerwehrwache. Am 13. Juli dieses Jahres wird der Brandoberinspektor mit einem Zapfenstreich an der Hülser Burg und bei einer anschließenden, feierlichen Zusammenkunft in der Feuerwehrwache verabschiedet. „Es ist immer schön, wenn man jemanden helfen kann“, resümiert Jochen Klein über seine jahrelange, ehrenamtliche Tätigkeit.

    Der neue Löschzugführer, Sascha Dömges, wurde aus den Reihen der Mannschaft vorgeschlagen und von diesen als Nachfolger gewählt. Während seiner Amtszeit erhält der Brandinspektor und angehende Löschzugführer sachkundige Unterstützung seiner beiden Stellvertreter, Timo Hoffmann und Christian Weghs, die sich hauptsächlich um die Wartung der Gerätschaften und Fahrzeuge kümmern werden, aber auch die Leitung des Löschzuges bei Einsätzen übernehmen können. Die beiden stellvertretenden Löschzugführer sind hauptberufliche Feuerwehrmänner in der Samt- und Seidenstadt und bringen ihre weitreichenden Berufserfahrungen sowie Fachexpertise mit. „Jeder von uns hat sein Fachgebiet, auf dem er vertiefende Erkenntnisse hat, deswegen können wir uns als Führungsteam untereinander, und zusammen mit der Mannschaft, sehr gut gegenseitig bereichern und helfen“, erklärt der 53-jährige Hauptbrandmeister, Christian Weghs. Der 28-jährige Brandinspektor Timo Hoffmann ergänzt: „Die Führung kann noch so gut sein, wenn die Mannschaft nicht hinter einem steht, dann ist man auf verlorenem Posten. Jedoch haben wir diese Situation in Hüls nicht und blicken auf eine gute Kooperation zwischen Wachleitung und -mannschaft.“

    Der Aufgabenbereich des neugewählten Leiters der Freiwilligen Feuerwehr Hüls wird vor allem aus administrativen Tätigkeiten bestehen, aber auch die Teilnahme und Leitung von Einsätzen sowie die Ausbildung von Feuerwehrmännern und -frauen gehören zu seinen Aufgaben. „Ich habe Jochen Klein mehrere Jahre begleitet und wurde von ihm seit zwei Jahren aktiv auf diese Führungsposition hin geschult. Es ist ein Ehrenamt, dass viel Zeit kostet und mit einer hohen Verantwortung verbunden ist, jedoch möchte ich diese Aufgabe gerne übernehmen und freue mich auf die gute Zusammenarbeit mit meinem Team“, sagt der neue Löschzugführer, Sascha Dömges. (JDD)