Ferienspiele im Park: Auf den Spuren von Pippi Langstrumpf

    Zu den diesjährigen Ferienspielen im Hülser Königspark wird sich die öffentliche Anlage in die Märchenwelt von Pippi Langstrumpf und ihren zahlreichen Weggefährten verwandeln. An mehreren Ständen können sich die kleineren, aber auch etwas älteren Fans der Romanfigur bastlerisch betätigen und sich bei den zahlreichen Kurztheatervorführungen in die Phantasiewelt von Astrid Lindgren begeben.

    Bereits zum 28mal wird der Arbeitskreis für bessere Spielbedingungen der KAB in enger Kooperation mit weiteren Hülser Vereinen und Verbänden die Ferienspiele ausrichten. Hildegard Fuhs, Jochen Scheller, Kendy Kolbe, Georg Thull, Matthias Opgenoorth, Florian Kalytta und Olaf Starck bilden dabei das siebenköpfige Organisationteam der Ferienspiele, welches sich der Rote Faden nennt. „Ohne die zahlreichen unterstützenden Helfer, die zum Teil schon jahrelang dabei sind, oder die Ferienspiele erst vor kurzem für sich entdeckt haben, wäre die Veranstaltung nicht in diesem Umfang realisierbar“, erklärt das KAB- und Organisationsteammitglied, Kendy Kolbe.

    Das bunte und geschäftige Treiben im Königpark wird sich entlang mehrerer Stände erstrecken. Neben zahlreichen Bastel- und Spielmöglichkeiten wird es auch einige kleine Kurztheatervorführungen geben, die in die Märchenwelt der kleinen, aber starken Bewohnerin der Villa Kunterbunt die Zuschauer entführen werden. „Die Kinder können sich an unseren Ständen als Pippi Langstrumpf verkleiden und sich passend zu ihrer Kostümierung schminken lassen. Eine Jury wird dann die beste oder den besten VerkleidungskünstlerIn küren. Ein weiterer Höhepunkt der diesjährigen Ferienspiele wird die Nachtaktion am Donnerstagabend sein – aber wir wollen nicht zu viel verraten“, sagt der 41-Jährige.

    Die diesjährigen Ferienspiele werden vom 29. Juli bis zum 2. August zwischen 14.30 und 17.30 Uhr stattfinden. Der Bändchen-Vorverkauf findet am Sonntag, den 28. Juli, zwischen 14.00 bis 16.00 Uhr im Königspark statt, jedoch können die Bändchen auch während der Ferienspiele noch erworben werden. Freiwillige Helfer sind jeder Zeit Willkommen und können sich auch im Laufe der Ferienspiele aktiv miteinbringen. Eltern sollten darauf achten, dass ihre Kinder nicht in bester Kleidung erscheinen. (JDD)