Gutes für die Kinder: Neue Schwester Ina-Medaille und Führungswechsel

    Manfred August, Peter Fischer, Heinz-Wilhelm Wolters, Herbert Knops, Hermine Gilles, Karl-Heinz Hermans, Jürgen und Elisabeth Hamelmann und Propst Dr. Thomas Eicker.

    Die Schwester Ina-Stiftung hat zum 725. Geburtstag der Stadt Kempen eine neue Medaille mit dem Stadtsiegel aus dem Jahr 1924 prägen lassen. Am 6. September wurde diese im Beisein einiger Vertreter im Rokokosaal des Kramer-Museums vorgestellt. Die Medaille gibt es für 50 Euro bei der Sparkasse Kempen, Orsaystraße 1, sowie im St. Annenhof zu erwerben.

    Im Rahmen der Vorstellung teilte Stiftungsgründer Heinz-Wilhelm Wolters (84) mit, dass er die Stiftung in jüngere Hände gelegt hat. Sein Nachfolger ist Tiefbauunternehmer Jürgen Hamelmann, der zugleich auch Vorsitzender des Kempener Verkehrsverein ist. Die Stiftung unterstützt unter anderem mit den Erlösen aus dem Verkauf der jährlichen Medaillen das Kinderheim „St. Annenhof“. (tob)