Heimatbund Uerdingen – Heimat- und Industriemuseum eröffnet

    Heute im Bockum und nicht im Stammhaus der Familie Herbert(z) in Uerdingen auf der Niederstraße wohnend zog es ihn doch zur Eröffnung des Heimatmuseum des Uerdinger Heimatbundes zurück zu den Wurzeln. Nicht zuletzt die geschichtliche Aufarbeitung in der letzten Ausgabe der Uerdinger Rundschau hatte zutage gebracht was selbst Karl Herbertz nicht wusste. Auch die Lüftung der Schreibweise Herbertz mit „tz“ oder „z“.

    Aber genau das ist der Verdienst der Heimatfreunde, allen voran Familie Rehbein, die in liebevoller Kleinarbeit Geschichte lebendig machen. Hier im „Bügeleisen“ dem neuen Domizil des Heimatbundes Am Zollhof 2 steht die Bibliothek der Familie.

    Im Rahmen ihrer diejährigen „Heimat-Tour“ ließ es sich Ministerin Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung in NRW, nicht nehmen das komplett neu renovierte Heimat- und Industriemuseum seiner Bestimmung zu übergeben. Nach einleitenden Worten vom Elmar Jakubowski als 1. Vorsitzenden des Vereins übergab Scharrenbach symbolisch das Haus seiner Bestimmung.

    Besuchszeiten und mehr Informationen erfahren Sie unter www.uerdinger-heimatbund.de