Judith Dohmen-Mick organisiert seit knapp 20 Jahren Landesgartenschau

    // Menschen aus Kempen

    Kempenerin organisiert seit knapp 20 Jahren die Landesgartenschau NRW mit

    Auf dem ehemaligen Zechengelände in Kamp-Lintfort findet aktuell die 18. Landesgartenschau statt. Noch bis zum 11. Oktober können Sie täglich von 9 bis 18 Uhr auf dem Gelände und dem in der Nähe befindlichen Kloster Kamp Blumen, Gärten, Dekorationen und Tiere im kleinen Zoo bestaunen. Seit 2001 ist die Kempenerin Judith Dohmen-Mick bei der Landesgartenschau GmbH beschäftigt und kümmert sich dort um die Bereiche Marketing und Ausstellungsorganisation. Dies zum Anlass haben wir ihr einige Fragen gestellt:

    Alter: Verrate ich nicht J

    Familienstand: Verheiratet, Zwei erwachsene Söhne

    Beruf: Landschaftsplanerin

    Hobbys: Gärtnern

    Wie zur Laga GmbH gekommen: Durch eine Kempener Kollegin, Imma Schmidt, die dort Pressesprecherin war und auch hier in Kamp-Lintfort als Pressesprecherin arbeitet.

    Welche Aufgaben haben Sie bei der Laga GmbH: Marketing und Vertrieb, Betreuung der Ausstellungspartner

    Wie viel Vorbereitung steckt in einer Laga: Sehr viel. Ich bin jetzt seit 1. Januar 2018 im Team der Laga Kamp-Lintfort 2020. Die Vorbereitungen einer Landesgartenschau beginnen schon mit der Bewerbung der Städte für die Ausrichtung der nächsten Landesgartenschau. Derzeit läuft die Bewerbungsphase für das Jahr 2026.

    Was sind Ihre Lieblingsblumen: Hortensien und Rosen

    Bereiten Sie jetzt schon die nächste Laga vor: Die nächste Landesgartenschau findet 2023 in Höxter statt. Die Vorbereitungen laufen natürlich schon. Allerdings derzeit natürlich ohne mich. Wir haben jetzt in Kamp-Lintfort das Landesgartenschau-Jahr und stehen natürlich immer die meisten Aufgaben an.

    Wie wirkt sich die Pandemie auf die Laga aus: Die Besucher können sich bei uns unter freien Himmel weitgehend frei bewegen. In wenigen Bereich haben wir Mund-/Nasenschutzpflicht, so z.B. in den Verkaufsständen des Gärtnermarktes und in allen geschlossenen Räumlichkeiten. Am Kalisto, das ist unser kleiner Tierpark, und in der Blumenhallenschau haben wir eine Einbahnstraßenregelung eingeführt. In geschlossenen Räumen gelten darüber hinaus Beschränkungen für den maximalen Zutritt. Unsere Gäste sind zum Glück sehr diszipliniert und halten sich auch an unsere Corona-Regeln, insbesondere was die Einhaltung des Mindestabstandes betrifft. Leider können wir derzeit noch keine Reisegruppe begrüßen, da der Busreiseverkehr für Ausflugsgäste noch nicht wieder begonnen hat.

    Weitere Infos unter www.kamp-lintfort2020.de