Nachhaltiger Einkauf – Boomerang Bags

    Monika Kuhn und Claudia Walter zeigen die ersten handgefertigten Taschen für Kempen. Foto: Jörn Schulte

    Aus Down Under zu uns gekommen ist die Begeisterung für Boomerang Bags. Die Organisation aus Australien möchte sich mit ihrer Idee auch bei uns am Niederrhein etablieren. Ziel dieser Organisation ist es, Taschen und Beutel aus Stoff herzustellen, die gemeinsam mit uns zu jedem Einkauf auf die Reise gehen, weitergegeben werden und vor allem auch wieder zurückkommen können.

    Claudia Walter hat dazu die Boomerang Bags Kempen Community gegründet und offiziell auf der Webseite der Hauptorganisation in Australien eingetragen. Jetzt werden viele Mithelfer benötigt, die dieses Projekt ehrenamtlich tatkräftig unterstützen. Mittlerweile gibt es erste kleine Nähgruppen sowie Materialspenden. Ebenso hat sich mit Monika Kuhn eine weitere Kempener Einzelhändlerin gefunden, die das Projekt unterstützt. Aber es dürfen gerne noch mehr werden. Helfen kann jeder, indem man sich beispielsweise mit Zuschneiden oder Nähen einbringt, ein wenig Material für die Beutel (Stoffreste, die sich für Taschen eignen, alte Tischdecken, ausrangierte Bettwäsche) spendet.

    Ausgangspunkt eines jeden Beutels werden zuerst einmal das Näh- und Stoffatelier „Streichelstoffe“ von Claudia Walter (Haus Bockdorf 7 auf Gut Heimendahl) und die Buchhandlung „mo´s Bücherkiste“ von Monika Kuhn (Königstraße in St. Hubert) sein. Dort bekommt man bei Fragen viele Infos zu diesem Projekt. (JS)