Seifenkistenrennen – Immer wieder ein Spektakel

    Zahlreiche Besucher ließen sich am 1. September das Krefelder Seifenkistenrennen nicht entgehen. An der 500 Meter langen Rennstrecke am Hülser Berg bestaunten sie die liebevoll hergestellten, originellen Kisten. Insgesamt 70 Fahrer, darunter auch Jugendliche aus Krefelds Partnerstadt Leicester in England und aus Venlo, begaben sich mit 39 Kisten auf die Piste.

    In der Jux-Kategorie „Originalität der Seifenkiste“, bei der die Gestaltung der Kiste und das Aussehen der Fahrer im Vordergrund stehen, gewann die Europa-Kiste. Auf Platz zwei landete die „Plastikwelle“ des städtischen Jugendbeirats. Der dritte Platz ist dieses Mal doppelt besetzt mit den Seifenkisten „Walküre“ von David Lense und „Sören“ vom Freizeitzentrum Süd. Natürlich ging es an diesem Tag auch um Schnelligkeit.

    Dirk Fisser wurde mit der Kiste VW Team Fisser+Scheers mit 28,67 Sekunden Sieger in der „Speed- Wertung“. Den zweiten Platz belegte Maximilian Fisser in derselben Kiste mit 28,83 Sekunden. Aaron Lense sicherte sich mit einer Zeit von 30,42 Sekunden den dritten Platz in der Kategorie. (red)