Simone Seidel durfte für 500 Euro shoppen

    Groß war die Freude bei Simone Seidel aus Kempen, als Armin Horst ihr die Nachricht von ihrem Hauptgewinn übermittelte. Zusammen mit dem Werbering-Vorsitzenden und Silke Zander vom Werbering-Vorstand durfte sie am 8. August innerhalb von zwei Stunden in mindestens zehn Geschäften 500 Euro ausgeben; dies jedoch auf den Cent genau. Schwierig war es dann aber nicht, hatte sie doch über einen Tag Zeit, den Einkauf gedanklich vorzubereiten. Nur ein paar unerwartete Rabatte von Werbering-Händlern hätten fast die Berechnungen ein wenig durcheinandergebracht. Eine schöne Mischung füllte am Schluss die zahlreichen Einkaufstaschen. Neben Büchern und Zeitschriften und ein paar Deko-Artikeln durften natürlich auch ein paar Modeartikel nicht fehlen. Ein wenig Süßes ermöglichte am Schluss die glatte Summe. Mehr als doppelt so viele Teilnahmekarten wie im Vorjahr füllten die Lostrommel des Werberings, und alle hatten wieder viel Freude an der schönen Idee. So wird es sicher auch im nächsten Jahr wieder einen Verrückten Einkauf geben. (red)

    BU: Silke Zander, Simone Seidel und Armin Horst. Foto: Werbering