St. Martin in St. Hubert – Sonne, Mond und Sterne

    Norbert Pöll, Jörg Friedenberg und Lars Weegen – Foto: Martinsverein

    Am Samstag, 9. November, reitet St. Martin mit seinen Herolden ab 17.15 Uhr durch das Kendeldorf St. Hubert. Der Martinsdarsteller ist in diesem Jahr Jörg Friedenberg. Ihm zur Seite reiten seine Herolde Norbert Pöll und Lars Weegen. Der Zugweg führt in diesem Jahr vom Schulhof der Grundschule über den Hohenzollernplatz, weiter geht es über die Hauptstraße und die Aldekerker Straße auf die Antoniusstraße.

    Rechts in die Hubertusstraße steuert der Zug über die Hunsbrückstraße auf den Erkesweg, um links in die Straße „Am Kendel“ einzubiegen. An der Brücke über den Kendel, in Höhe des Kindergartens Bärenstark, reihen sich die Kinder der Kindergärten in den Zug ein. Weiter in Richtung Bahnstraße und Königsstraße, bis es nach rechts in den Erlengrund geht. Über die Straße „Zur Kaplanei“ zur Seidenstraße und zum Hahnendyk, in den der Zug nach rechts abbiegt. Bis zur Hausnummer 32, wo es nach links weitergeht in Richtung Unterweidener Weg.

    Von dort über die Hülser Landstraße zum Hohenzollernplatz, wo der „arme Mann“ sicherlich darauf wartet, das Mantelteil vom Heiligen Martin überreicht zu bekommen. Der Tag wird seinen Abschluss beim traditionellen Martinsball um 20 Uhr im Forum finden. (red)