ST. TÖNIS: Natalie Dickmann hat Reiseführer geschrieben

    Die St. Töniserin Natalie Dickmann hat als gelernte Medienkauffrau einen eigenen Reiseführer unter dem Titel „Naturzeit mit Kindern – Grüne Oasen im Ruhrgebiet“ geschrieben. Darin sind insgesamt 40 Wander- und Entdeckertouren für Familien in der Metropolregion beschrieben worden. Der Autorin ist es vor allem ein Anliegen, Familien dazu zu motivieren, ihre freie Zeit an der frischen Luft und mit viel Bewegung zu verbringen. Ehemann Andreas, der auch die schönen Fotos zum Reiseführer beisteuerte, und Sohn Levin waren mit ihr zu allen Jahreszeiten im Ruhrgebiet unterwegs. Herausgekommen ist ein Büchlein mit ganz praktisch gehaltenen Wandertipps für die Familien. Die Touren sollen auch Kinder begeistern. Deshalb sind auch Spielplätze, Badeplätze, familiengerechte Ausflugsziele sowie Kinder-Infos zu Natur und Umwelt aufgeführt. Die Touren sind zwischen zwei und elf Kilometer lang und gut zu bewältigen. Der Reiseführer beweist, dass das Ruhrgebiet, das ja ein dicht besiedelter Ballungsraum in NRW ist, tatsächlich auch viele grüne Oasen enthält, die zu durchwandern sich wirklich lohnt. Außer dem Ruhrrevier sind zwei Touren vom Niederrhein darin beschrieben: eine Tour über die Süchtelner Höhen und eine zweite über den Waldlehrpfad am Hülser Berg. In dem Reiseführer sind zu den Touren jeweils eine Karte und ein Code abgedruckt, über den man GPS-Daten abrufen kann. So kann man leicht und einfach durch ausgedehnte Wälder streifen, die Aussicht von den Halden, den Bergen des Reviers, genießen, über renaturierte Industriegelände spazieren und entlang von Kanälen und Flüssen wandern. Auf den Stauseen der Ruhr und auf Ruhr und Lippe kann man Wassersport betreiben, weshalb auch zwei Kanutouren abgedruckt sind. Für Radwanderer gibt es Tipps für vier Fahrradstrecken. Der Reiseführer ist im Buchhandel für 18 Euro erhältlich. (jk-)

    Foto: Jürgen Karsten