Vom Stadtsprecher zum Bürgermeister

    Es ist geschafft, die Kommunalwahl 2020 ist mit erschwerten Rahmenbedingungen für Kandidaten und Bürgerschaft mit Verlängerung einer Stichwahl am 27. September beendet worden. Aus dieser Wahl geht mit Christoph Dellmans (parteilos) ein neuer Bürgermeister hervor, der am 3. November Volker Rübo ablösen wird. Der bisherige Pressesprecher Dellmans (53) hat mit 409 Stimmen Vorsprung vor Philipp Kraft (CDU) gewonnen. Damit stellen die Christdemokraten seit Jahrzehnten nicht mehr den Bürgermeister. Als Wermutstropfen bleibt ihnen nur die Wiederwahl von Dr. Andreas Coenen zum Landrat. Zudem bleibt die CDU stärkste Fraktion, da sie alle Wahlbezirke und damit 20 Sitze gewonnen hat. Zweitstärkste Fraktion werden die Grünen mit 11 Sitzen. Sie sind der klare Wahlgewinner, gerechnet in Mandaten. Die weitere Parteien kommen auf folgende Sitze: SPD (9), FDP (4), FWK und ÖDP-BIKK je (2), sowie Die Linke und AfD je (1). Der neue Kempener Stadtrat, der bereits am 13. September gewählt wurde, umfasst fortan 50 (vormals 44) Ratsvertreter. Der Sitzungssaal am Buttermarkt ist damit aktuell zu klein. Die erste Sitzung wird somit im PZ des Thomaeum stattfinden. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,51 Prozent am 13.09 und bei der Stichwahl am bei 52,66 Prozent. (tob)

    BU: Christoph Dellmans (parteilos). Foto: b14 Photo Lounge